GBS III

Beschreibung

GBS III

Die GBS III-Technologie realisiert eine lineare, drehzahlgeführte, lastunabhängige Abbremsung des Gurtbandförderers innerhalb eines vorgegebenen Zeitparameters. Die Bremsung wird durch ein betriebsmäßiges Abschaltsignal einer übergeordneten Bandsteuerung oder die Unterbrechung des Sicherheitsstromkreises im Feldbus eingeleitet.

Bei Betriebspannungsausfall wird die, zum geregelten Bremsen benötigte, elektrische Energie aus dem bremseigenen Akkumulatormodul entnommen.

Systemkomponenten

Systemkomponenten

Bremsablauf

Bremsablauf

Servicegerät

Servicegerät

Hauptkomponenten GBS III

Das gesamte elektronische GBS III-System besteht aus einem GBS-Servicegerät und dezentral angeordneten Feldbusstationen (Bremsregelgeräte auf den Bremskraftgebern). Die Kommunikation mit den einzelnen Bremsen erfolgt über eine Zweidraht-Datenverbindung (Feldbuslinie 0). Die Kontrolle und Koordination dieser Datenverbindung erfolgt durch das Servicegerät. Die Betriebsdaten (Ströme, Spannungen, Geschwindigkeit, Parameter, usw.) und Service-, wie auch Störmeldungen werden an einem LCD-Display angezeigt.

Die Fehlerdiagnose und Parametrierung erfolgt menügeführt über eine Folientastatur. Die Kommunikation zur übergeordneten Bandsteuerung erfolgt über eine Feldbusverbindung und / oder über eine Kontaktbeschaltung. An das Servicegerät können bis zu 16 Bremsregelgeräte angeschlossen werden.

P-E-Verteiler an 100 kW Antriebeinheit

P-E-Verteiler an 100 kW Antriebeinheit

P-E-Verteiler

Aufbau der GBS III-Bremse

Aufbau der GBS III-Bremse

P-E-Verteiler

Der tz-Pneumatik-Elektrik-Verteiler versorgt bis zu 4 Bremsen einer lokalen Antriebsstation mit Druckluft und Betriebsspannung.

Blockschaltbild eines Bremsregelgerät

Blockschaltbild eines Bremsregelgerät

Wegmesssystem Bremskraftgeber

Wegmesssystem Bremskraftgeber

100 kW Antriebeinheit komplett

100 kW Antriebeinheit komplett

Zusammenfassung:

  • Richtlinienkonform,
  • Fail Save Technik,
  • Passend für alle Kupplungs-Bremsverbindungen,
  • Not-Aus Funktion,
  • Robust und einfach zu montieren,
  • Automatische Verschleißkompensation,
  • Beladungsunabhänige Bremsung (drehzahlgeführt),
  • Anlagenschonend,

  • Spannungsausfallsicher durch Akku-Pufferung,
  • Anbindung an alle gängigen Steuerungssysteme,
  • Detaillierte Betriebsmeldungen (Bremse AUF/ZU, Bremse handbetätigt, usw.),
  • Detaillierte Wartungsmeldungen (Bremsbelagüberwachung),
  • Detaillierte Prozessdatenmeldung (Drehzahl, Spannung, Strom, usw.),
  • Detaillierte Fehlermeldungen (Überdrehzahl, Druckluft < 3,5 bar, usw.).

Montage und Bedienungsanleitung:
P-E-Verteiler zum BKG 900 PL/GBSIII
Download

Montage und Bedienungsanleitung:
P-E-Verteiler zum BKG 900 PL/IFVÜL
Download