Sicherheitsbremse PL-IFVÜ-II

Bei der tz-Sicherheitsbremse PL-IFVÜ-II mit Bremszange handelt es sich um ein Federspeicherbremssystem mit pneumatischer Lüftung.
Das heißt, die Bremse öffnet durch Druckluft und schließt durch Federkraft. Der Aufbau des Lüftdrucks erfolgt durch eine externe Druckluftversorgung.
Der Lüftdruck wird standardmäßig über das angebaute Schaltventil zum Lüftkolben geführt. Zur Überwachung der Funktion und des Bremsbackenverschleißes ist dem Bremskraftgeber ein Messsystem mit Auswerteeinheit zugeordnet. Zur Konstanthaltung der Bremskraft über den Bremsbelagverschleiß ist eine automatische
Verschleißkompensationseinrichtung integriert. Die Bremskräfte sind über die verschiedenen Bremskraftgebertypen anpassbar.

Hauptmerkmale:

  • Funktionsbremse pneumatisch lüftend mit integrierter Weg- und Verschleißüberwachung,
  • LCD-Anzeige,
  • Bremse schließt automatisch bei Energieausfall,
  • Einstellbares Bremsmoment,
  • Lüft- und Verschleißkontrolle,
  • Organische, asbestfreie Bremsbeläge,
  • Fehlerinformation per Vor-Ortanzeige oder Datenfernübertragung

Scheiben ØReib ØNaben Ø max.Bremsmoment bei 20 barBremsmoment bei 25 barBremsmoment bei 30 bar
mmmmmmNmNmNm
d1d2d3
400300190611763916
4503502407138911069
50040029081410181221
55045034091611451374
600500390101812721527
650550440112014001679
700600490122115271832
750650540132316541985
Gewicht einschl. Tranportbehälter ca. 150 kg

Optionen:

  • Bremsscheibendicke 15 mm, 30 mm,
  • Druckspeichertypen 20 bar, 25 bar, 30 bar,
  • Bremsbackentypen A, B, C,
  • Bremsscheiben ø 400 mm bis 1000 mm innenbelüftet, verzahnt

Einsatzgebiete:

  • Allgemeiner Maschinenbau,
  • Schwerindustrie,
  • Kettenförderern,
  • Bandförderanlagen, übertage, untertage,
  • Explosionsgefährdete Bereiche

Montage und Bedienungsanleitung:

Teil 1:

Download

Teil 2:

Download

 

Bestellbeispiel:

 

logo_atex